Als Pilot in Papua Neuguinea

Mandy & Mathias Glass, mit dem Missionsflugdienst MAF in Papua Neuguinea


Seit 2007 ist Mathias als Missionspilot für den internationalen Missionsflugdienst MAF (Mission Aviation Fellowship) schon im Einsatz. Nach ihrer Hochzeit im September 2008 und einer längeren Auszeit in Deutschland waren sie von Juli 2009 bis Juli 2011 gemeinsam mit MAF in Papua Neuguinea.

Im März 2012 sind sie zu ihrem zweiten gemeinsamen Missionseinsatz ausgereist. Mathias fliegt als Kapitän einen Airvan GA8. Sein Fluggebiet erstreckt sich über das Sepik-Gebiet bis ins westliche Hochland, ein Gebiet fast so groß wie Süddeutschland. Mandy engagiert sich in der Frauenarbeit einer örtlichen Gemeinde sowie im Gefängnisbesuchsdienst. Wenn erforderlich hilft sie beim Unterrichten anderer Missionarskinder. Stationiert sind sie in Wewak, einer kleinen Stadt an der Nordküste des Landes am Pazifischen Ozean.

Missionspilot – Pilot mit einer Mission


Das Flugzeug ist für Papua Neuguinea unentbehrlich – sei es im zerklüfteten Hochland oder im sumpfigen Flachland. Die Infrastruktur des Landes ist nur mangelhaft entwickelt. Weite Teile des Landes sind nur mit dem Flugzeug erreichbar. Die Flugzeuge von MAF fliegen Grundnahrungsmittel, Medikamente, Bildungs- und Baumaterial, ebenso Buschbewohner, die dringende medizinische Versorgung benötigen, außerdem Mitarbeiter christlicher Organisationen und anderer humanitärer Hilfsorganisationen zu subventionierten Preisen. Jeder Flugtag ist neu spannend und der Alltag sehr abwechslungsreich, gepaart mit dem teilweise alpinen Terrain und ständig wechselndem Wetter auch flugtechnisch sehr herausfordernd.

Weitere Informationen über ihre Arbeit bzw. Kontakt zu Mandy & Mathias Glass gibt es auf ihrer Internetseite maf-pilot.de, oder immer aktuell in ihrem Web-Tagebuch auf dieser Seite.

MAF – MISSION AVIATION FELLOWSHIP
MAF operiert als ein internationaler, humanitärer nicht kommerzieller Flugdienst in mehr als 30 Ländern. Über 36.000 Hilfseinsätze werden jedes Jahr weltweit geflogen. Alle vier Minuten startet oder landet irgendwo auf der Welt ein MAF-Flugzeug, um Menschen in Not zu helfen.


Mit einer Flotte von ca. 140 Flugzeugen unterstützt MAF einheimische Kirchen und internationale Hilfsorganisationen.

Gottesdienste

Facebook

Kommentare, Fragen, Grüße gibt es auf unser Facebook-Seite Hoffnung.Bremen. Mitmachen erwünscht!

Kalender

Unsere Hoffnungskirche

Ein Mensch sieht, was vor Augen ist -
der HERR aber sieht das Herz an...
(aus der Bibel)

  Zietenstraße 59, 28217 Bremen
Zietenstraße 59, 28217 Bremen