Persönlich

 

1. In welchem Jahrzehnt bist du geboren? 

Einen Mann darf man durchaus auch nach dem Geburtsjahr fragen, also: 1964

 

2. Und wo war das? In Hannover

 

3. Dein Familienstand: Seit über 25 Jahren verheiratet, 4 Kinder

 

4. Von welchem Beruf hast du als Kind geträumt? 
Ich wollte schon immer Pastor werden

 

5. Kannst du den Lesern dein Lieblingsgericht verraten? Besser nicht ...

 

6. Welches Buch hast du zuletzt (intensiv) gelesen? 
Heinrich Christian Rust: Geist Gottes - Quelle des Lebens

 

7. Welche Person der Geschichte fasziniert dich (Jesus Christus mal außen vor...) 

Theodor Herzl (1860-1904)

 

8. Hast du einen Bibelvers, der dir besonders viel bedeutet? Welcher? 
Psalm 73,28: Aber das ist meine Freude, dass ich mich zu Gott halte und meine Zuversicht setze auf Gott, den Herrn, dass ich verkündige all dein Tun.

 

9. Als Neu-Bremer/Bremerin: was gefällt dir an dieser Stadt? 

Die Gegend rund um das Rathaus

 

10. Was gehört für dich zu einem perfekten Tag - in kurzen Stichworten: 

Eine gute Balance zwischen Arbeit und Ruhe, Schreibtischarbeit und Begegnungen - und am Abend: ein Glas Wein mit meiner Frau


Zur Hoffnungskirche


11. Du arbeitest hier ja in Teilzeit. Welcher anderen Arbeit gehst du nach? 

Ich bin Mitarbeiter im Diakoniewerk Kirchröder Turm in Hannover und dort für die Einrichtung "Dienste in Israel" verantwortlich - www.dienste-in-israel.de

 

12. An welchen Wochentagen arbeitest du normalerweise für die Gemeinde? 

In der Regel bin ich 1-2 Tage in der Woche und 2 Sonntage im Monat in Bremen; alles, was am Schreibtisch zu erledigen ist, mache ich zuhause.

 

13. Wieviel km Wegstrecke sind es von dir zu Hause bis zur Hoffnungskirche? 80 km

 

14. Und wie legst du die am liebsten zurück? 

Mit dem Zug, unverzichtbar für mich in Bremen: meine "BOB-Card".

 

15. In welchen Gemeinden hast du gearbeitet, bevor du zu uns gekommen bist?

In Wiesbaden/Bad Schwalbach (10 Jahre) und in Nienburg/Weser (11 Jahre).

 

16. Gibt es etwas, dass dich an diesem Dienst besonders fasziniert? 

Ich mag die so unterschiedlichen Menschen, mit denen ich zu tun habe - und: wir sind alle miteinander ein sehr gutes Team!

 

Gottesdienste

Facebook

Kommentare, Fragen, Grüße gibt es auf unser Facebook-Seite Hoffnung.Bremen. Mitmachen erwünscht!

Kalender

Unsere Hoffnungskirche

Ein Mensch sieht, was vor Augen ist -
der HERR aber sieht das Herz an...
(aus der Bibel)

  Zietenstraße 59, 28217 Bremen
Zietenstraße 59, 28217 Bremen